Startseite

Fleisch ist Bitter nach Anwendung von Räucherchips!

Nicht immer sind es die Räucherchips

Bitteres Grillgut

Bitteres Grillgut

Ein bitterer Geschmack am Fleisch kann verschiedenste Ursachen haben. Nicht immer muss eine Überdosierung der Räucherchips schuld sein. Die Möglichkeiten auf einen Blick!

Zu viele Räucherchips

Die erste Möglichkeit ist zu viele Räucherchips genutzt zu haben. Insbesondere bei starken Sorten wie Mesquite oder Hickory kann eine Überdosierung sich negativ auf den Fleischgeschmack auswirken. Beim nächsten Mal einfach die Räucherchips reduzieren.

Bitter ein Hinweis!

Wenn sich bittere Aromen bilden kann das auch ein Hinweis auf Gifte sein, es sollte geprüft werden, ob Holz verwendet wurde, das geeignet ist. Eine Liste mit nicht verwendbaren Hölzern gibt es hier!

Kondenswasser vom Deckel

Eine weitere Möglichkeit warum das Grillgut bitter geworden ist, kann abtropfendes Kondenswasser sein. Diese schwarze "Suppe" sollte nicht auf das Grillfleisch gelangen. Wurde eine Wasserschale, genutzt kann beim nächsten Mal auch auf Sand ausgewichen werden. 

Rückstände in den Briketts

Ebenfalls ein möglicher Ansatzpunkt ist die Kohle. Es wurde schon des Öfteren berichtet, das Kabelbinder, Plastiktafeln oder ganze Abfälle in den Briketts gefunden wurde.

Oder doch angebrannt?

Bittere Stoffe bilden sich auch an Stellen an denen das Fleisch schwarz geworden ist. Evtl. sollte die Garraum-Temperatur noch mal nachgestellt werden.

Nur ein Hinweis am Rande!

Auch ein Grill kann nicht immer nur sauber gebrannt werden, ab und zu ist auch eine Reinigung sinnvoll.